Das alte Ägypten - Mumifizierung und Grabbeigaben
Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
ᐅ Das alte Ägypten - Mumifizierung und Grabbeigaben

Das alte Ägypten - Mumifizierung und Grabbeigaben

Die Mumifizierung

Mumien sind Leichen, die vor der Verwesung geschützt wurden. Im alten Ägypten geschah die Mumifizierung so: Zuerst wurde der tote Körper gewaschen. Das Gehirn und die inneren Organe wurden entfernt. Das Herz blieb im Körper. Dann wurde die Leiche in Natronsalz eingelegt. Das Salz entzieht dem Körper das Wasser. Nach circa 40 Tagen war die Leiche ausgetrocknet. Um die Körperhülle in Form zu halten, stopfte man sie mit Sägemehl aus. Die Haut wurde mit kostbaren Ölen und Harzen einbalsamiert. Nachdem der tote Körper einbalsamiert war, wurde er mit Leinenbinden umwickelt und mit Amuletten geschmückt. Die Amuletten dienten als Glücksbringer und sollten Unheil abwenden. Die Binden wurden mit einer Art Teer verklebt. Zum Schluss wurde der Mumie eine kunstvoll bemalte Begräbnismaske aufgesetzt. Insgesamt brauchten die Totenarbeiter 40 Tage, damit aus dem toten Körper eine kunstvolle Mumie wurde. Die Mumiie wurde dann in einen beziehungsweise mehrere Särge gebracht und in einen großen Kasten aus Stein, den Sarkophag gelegt.

Grabbeigaben

Damit der Tote im Jenseites ein angenehmes Leben hat, wurden ihm viele Grabbeigaben mitgegeben: Lebensmittel, Geschirr, Möbel, Götterstatuen, Schätze, Geld und so weiter. Die vier Kanopen enthielten die inneren Organe des Toten: Leber, Lunge, Magen und Darm. Die Ushepsis dienten als Diener (Arbeitshilfen) für das Jenseits.

Die Einbalsamierung

Zuerst wurde der tote Körper gewaschen. Das Gehirn und die inneren Organe wurden entfernt. Lunge, Magen, Gedrme und Leber wurden einbalsamiert und kamen in vier Gefäße, die Kanopen genannt werden. Das Herz blieb im Körper. Dann wurde die Leiche in Natronsalz eingelegt. Das Salz entzieht dem Körper das Wasser. Nach circa 40 Tagen war die Leiche ausgetrocknet. Um die Körperhülle in Form zu halten, stopfte man sie mit Sägemehl aus. Die Haut wurde mit kostbaren Ölen und Harzen einbalsamiert, damit sie nicht aufriss und haltbar wurde.


Vorschläge

Die Geschichte und eine kurze Zusammenfassung des Kondoms

Die Geschichte und eine kurze Zusammenfassung des...


ReactOS: das kostenlose Windows

Neben Windows gibt es noch MacOS und Linux....


Wie kam es zu Marcophono

marcophono ist kaum noch einem Fremd. Das ist das...


Was gehört in den Restmüll

Was gehört in den Restmüll Jeder von...


Artikel bewerten

Aktuelle Bewertung (5 Stern(e) aus 7 Bewertung(en)):
Kommentare
Kommentieren
Scoyo

Vorschläge

Die Geschichte und eine kurze Zusammenfassung des Kondoms

Die Geschichte und eine kurze Zusammenfassung des...


ReactOS: das kostenlose Windows

Neben Windows gibt es noch MacOS und Linux....


Wie kam es zu Marcophono

marcophono ist kaum noch einem Fremd. Das ist das...


Was gehört in den Restmüll

Was gehört in den Restmüll Jeder von...


Jetzt registrieren und mit eigenen Artikeln seriös Geld verdienen!