Vergleich: Das Wirtschaftssystem im Absolutismus und in der heutigen Bundesrepublik Deutschland
Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
ᐅ Vergleich: Das Wirtschaftssystem im Absolutismus und in der heutigen Bundesrepublik Deutschland

Vergleich: Das Wirtschaftssystem im Absolutismus und in der heutigen Bundesrepublik Deutschland

Nachfolgend soll aufgezeigt werden, welche Unterschiede zwischen dem Wirtschaftssystem des Absolutismus, welcher um das 18. Jahrhundert vorallem in Frankreich präsent war, und dem gegenwärtige Wirtschaftssystem in der Bundesrepublik Deutschland herrschen, aber auch welche Gemeinsamkeiten beide besitzen.

 

Es wird gleich klar, dass das damalige System viel ineffizienter ist als das der modernen Bundesrepublik und dass es nicht direkt mit dem heutigen vergleichbar ist. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass die mittelalterliche, von Ständen regulierte Landarbeit nicht wirklich vergleichbar mit der modernen freien Berufswelt ist. Im Mittelalter gab es keinen fest definierten Steuersatz welcher manch einem Bauern seine Existenz kostete. So kam es durch „Aufmerksamkeiten“ in Form von Wert- und Sachgeschenken zwischen den Landes- bzw. Regionsherren oftmals zu einer unfairen Steuerverteilung in den Dörfern. Wenn ein Dorf weniger Abgaben zu leisten hatte, so fiel die Differenz meist auf die Nachbarsdörfer zurück. Somit war die Existenz des einen Dorfes geschützt doch dem Anderen wurde genau diese gerissen. Heutzutage finden sich für jeden Bürger, abhängig von seiner Klasse, die gleichen Steuersätze wieder, was die gleichen Chancen für jedermann ermöglichen soll. Auch dies war damals nicht der Fall, da oftmals viele Bauern ihre Felder nicht zur maximalen Kapazität nutzten, aus Angst vor erhöhten Steuern, welche einen noch niedrigeren Lebensstandard herbeigeführt hätten. Heute gibt es zwar noch internationale Zölle und Export- bzw. Importsteuern und, jedoch sind diese nichtmehr so hoch wie im damaligen Absolutismus. Ein Händler hatte damals mehrere Optionen in Betracht gezogen, da die Reise für ihn oft nicht Rentabel war, aufgrund der sehr hohen Warensteuer welche mancherorts bis 100% betrug. All dies fand statt, da der Wirtschaftsminister oft nie etwas von der ländlichen Situation wusste und Gesetze nach dem „Exemplar proposita“ (lat. Idealbild), das man von der ländlichen Situation hatte, erlies. Heute sind die Politiker über die vorherrschenden Bedingungen aufgeklärt und erlassen erst nach mehrfachen Rücksprachen untereinander, Gesetze welche der Situation entsprechen.

 

Somit kann man zwar leichte Ansätze der Moderne im Absolutismus sehen, jedoch hat sie das absolutistische Wirtschaftssystem dem gegenwärtigem Wirtschaftssystem des freien Marktes, zumindest aus heutiger Perspektive, zu fügen.


Vorschläge

BALD DRITTER WELTKRIEG?! // Infos über die KVA

Nordkorea-eine Gefahr?   Nordkorea ist...


Rode NT 1A

Ich hatte in der Filiale Thomann einige...


Artikel bewerten

Kommentare
Kommentieren
Scoyo

Vorschläge

BALD DRITTER WELTKRIEG?! // Infos über die KVA

Nordkorea-eine Gefahr?   Nordkorea ist...


Rode NT 1A

Ich hatte in der Filiale Thomann einige...


Jetzt registrieren und mit eigenen Artikeln seriös Geld verdienen!