Wechseljahre Hitzewallungen pflanzliche Mittel [Erfahrungsbericht]
Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
ᐅ Wechseljahre Hitzewallungen pflanzliche Mittel [Erfahrungsbericht]

Wechseljahre Hitzewallungen pflanzliche Mittel [Erfahrungsbericht]

Wechseljahre – Hitzewallungen – Stimmungsschwankungen etc.;

ein pflanzliches Arzneimittel als Alternative zu Hormon-Präparaten  
 

Etwa im Alter zwischen Mitte 40 und Mitte 50 erleben wir Frauen die Wechseljahre. Es kann aber auch durchaus noch frühen geschehen.

Manche Frauen bekommen von den Nebenwirkungen dieser Übergangsphase, in der die Eierstöcke nach und nach die Produktion der weiblichen Hormone einstellen und der Östrogenspiegel sinkt, fast nichts mit.
Andere aber wiederum – und dazu gehöre ich leider auch - leiden erheblich unter diesen gravierenden Veränderungen im Hormonhaushalt:

Bei einigen Frauen fängt es zum Beispiel damit an, dass die Menstruationsblutungen über Monate ausbleiben und sie dann ganz plötzlich doch wieder einsetzen. Und dies kann so heftig sein, dass man gar nicht mehr aus dem Haus mag. Und damit einher gehen dann oft auch noch heftige Rücken- und Bauchschmerzen. 
Aber damit nicht genug, leiden viele Frauen auch an den anderen möglichen Begleiterscheinungen der Wechseljahre.
So treten bei vielen Frauen ganz plötzlich Hitzewallungen und Schweißausbrüche auf, Gereiztheit, Schlafstörungen etc..
So auch bei mir. Insbesondere die Hitzewallungen traten urplötzlich in unregelmäßigen Abständen den ganzen Tag über auf und hielten stets für einige Minuten an. Dabei beschränkten sich die Hitzewallungen auf den Oberkörper bis hinab zur Hüfte. Sie waren dann aber so heftig, dass ich mich – wenn möglich -  sofort meiner Kleidung entledigte. Auch nachts blieb ich davon nicht verschont. Ich wachte davon auf und konnte nur sehr schwer wieder einschlafen. Außerdem litt ich an erheblichen Stimmungsschwankungen. So war ich z.B. von einer auf die andere Minute ohne Anlass tottraurig und antriebslos.

Bei den wechseljahresbedingten Beschwerden  kann es auch zur Abnahme der Konzentrationsfähigkeit kommen, sprich dass man immer häufiger etwas vergisst. Außerdem ist man schneller gereizt und fühlt sich immer öfter überfordert. Alles was früher kein Problem war, empfindet man plötzlich als Belastung.

Ich treibe viel Sport, gehe regelmäßig mit meinem Hund spazieren und habe auch mit Entspannungsübungen versucht das Problem der Wechseljahrenebenwirkungen anzugehen. Dieser Rat, so entspannt an die Sache heranzugehen, weil sie sich auch im Kopf abspiele, war für mich leider nicht hilfreich.

Es musste aber etwas geschehen ! So konnte und sollte es nicht weitergehen !

Mein Frauenarzt empfahl mir den Menstruationsbeschwerden und den heftigen Blutungen durch eine Spirale mit wenig Hormonen entgegenzuwirken. Diese würde mehrere Jahre (bis zu 4 Jahre) wirken und bis zu Ihrer Herausnahme hätte sich die Menstruation dann ohnehin erledigt. Obwohl ich skeptisch war, zumal ich noch nie eine Spirale hatte, probierte ich es aus. Ich muss sagen, ich habe es nicht bereut. Die zuvor so unerträglich starken Menstruationsblutungen mit ihren Nebenwirkungen waren  Geschichte.

Gegen die mich sehr störenden Hitzewallungen empfahl mein Frauenarzt mir ein Hormonpräparat. Nachdem ich mir dann den Beipackzettel durchgelesen hatte, und ich mich auch im Internet darüber weiter informiert hatte, wollte ich möglichst keine Hormone zu mir nehmen. Denn all die Hormonpräparate steigern das Risiko an Brustkrebs oder Gebärmutterkrebs zu erkranken, was durch zahlreiche Studien belegt ist.
Außerdem fand ich, haben wir Frauen in unserem bisherigen Leben schon genug Hormone zu uns genommen.

Mir wurde dann von einer Freundin als Alternative ein pflanzliches Arzneimittel empfohlen, und zwar heißt es „Femikliman uno“ von Hexal, und bei dem Wirkstoff handelt es sich vor allem um Traubensilberkerzewurzelstock. Es ist in jeder Apotheke vor Ort oder auch über Online- Apotheken in verschiedenen Packungsgrößen zu erhalten.

Bezüglich der genauen Bestandteile des Arzneimittels informiert Euch bitte in der Apotheke Eures Vertrauens.
Ich habe für Euch einmal ein Foto von der Packung als auch von dem Beipackzettel gemacht. So könnt Ihr Euch vorab schon einmal ein Bild von dem Präparat machen ohne es erst kaufen zu müssen.



Bild der Packung  


Und entgegen der Vermutung meines Frauenarztes hat das pflanzliche Arzneimittel „Femiklima uno“ mir geholfen. Nach Einnahme einer morgentlichen Tablette ließen nach ca. 4 Wochen die heftigen Hitzewallung deutlich nach und ich fühlte mich wieder viel wohler. Die Hitzewallungen sind zwar nicht gänzlich verschwunden, kommen aber nur noch selten und lange nicht mehr so schlimm wie bisher vor. Nebenwirkungen aufgrund der Einnahme des pflanzlichen Präparats konnte ich bei mir nicht feststellen.

Ich bin rundum zufrieden damit und hoffe mein Erfahrungsbericht kann anderen „Leidensgenossinnen“ weiterhelfen.

 

CBlume


Habt ihr auch Erfahrungen mit diesem pflanzlichen Arzneimittel gemacht?




Vorschläge

Ameisenfarm kaufen - Alles im Überblick - Sets und Terrarien 2017 • NEU

Die Ameisenhaltung ist ein sehr spannendes Thema,...


Byzanz und Westeuropa im Vergleich | Politik

Politik und Kirchenämter waren eng...


Gedichtinterpretation: Reiner Kunze "Die Liebe"

Es gab keine Note (war eine Hausaufgabe). Ich habe...


2 Schritte zum perfekten Artikel | Direkt-Wissen

    Wie schreibe ich gute Texte...


Artikel bewerten

Aktuelle Bewertung (5 Stern(e) aus 1 Bewertung(en)):
Kommentare
Kommentieren

Vereinfache die Suche im Browser mit unserer Erweiterung!

Hinzufügen

Vorschläge

Ameisenfarm kaufen - Alles im Überblick - Sets und Terrarien 2017 • NEU

Die Ameisenhaltung ist ein sehr spannendes Thema,...


Byzanz und Westeuropa im Vergleich | Politik

Politik und Kirchenämter waren eng...


Gedichtinterpretation: Reiner Kunze "Die Liebe"

Es gab keine Note (war eine Hausaufgabe). Ich habe...


2 Schritte zum perfekten Artikel | Direkt-Wissen

    Wie schreibe ich gute Texte...


Jetzt registrieren und mit eigenen Artikeln seriös Geld verdienen!